09.12.07

Crime-Telegramm / Dreifach-Mörder begnadigt


Eine Begnadigung hat vergangene Woche in Schweden und Finnland für Aufregung gesorgt. Juha Valjakkala (42) soll nach 20 Jahren Haft im nächsten Sommer auf freien Fuß kommen. Dabei galt Juha immer als ausgesprochen gefährlich.


Der gebürtige Finne war von Jugend an immer wieder kriminell geworden. Im Juni 1988 löschte er dann in Schweden eine ganze Familie aus. Vater, Mutter und der 15-jährige Sohn mussten sterben! Der außergewöhnlich brutale Dreifachmord ging in die Schwedische Kriminalgeschichte als die "Amsele-Morde" ein. Die Morde wurden zwei Mal verfilmt, und es wurden zwei verschiedene Romane über sie geschrieben.


Juha wurde der wohl einzige Mörder Skandinaviens, der nur beim Vornamen genannt wird. Wenn man von "Juha" spricht, weiß man im Norden, von wem die Rede ist.


In dem kleinen Ort Amsele gibt es einige, die Angst davor haben, dass Juha zurückkehren wird. Als bekannt wurde, dass er in Finnland begnadigt worden worden ist, zündeten einge der Anwohner spontan Kerzen an, die an die Juha-Opfer gedenken sollten.


Ich werde den Kriminalfall ausführlich im kommenden Posting schildern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen