06.08.10

Crime-Telegramm - Das Linda-Chen-Mysterium bleibt ungeklärt

Nachdem ich hier ja ausführlich über das Mysterium der verschwundenen Linda Chen geschrieben habe, und darüber, dass ihr Verlobter Mats Alm unter Verdacht steht, hier nun zum Prozessende:
Mats Alm wurde im Juli in der Mordanklage freigesprochen, allerdings bekam er eineinhalb Jahre für Störung der Grabruhe.
Das Gericht ist davon überzeugt, dass er wusste, wo Lindas Leiche war und dass er irgend etwas mit ihrem Tod zu tun haben muss, weil er es eben wusste. Allerdings hat er nie gestanden, und es gab keine Beweise und keine Indizien.
Alm selbst sagt ja, er sei ein Opfer eines Kidnapping gewesen.
Nun wurde auch bekannt, dass die Staatsanwaltschaft das Urteil nicht anfechten wird. Damit ist der Fall abgeschlossen. Alm selbst hofft auf eine Begnadigung, damit er die eineinhalb Jahre nicht absitzen muss.

Der Mord an Linda Chen verbleibt also ein ungelöster Fall